Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen
Suche

Dorferneuerung in Martfeld

Fördersumme zwischen 2.500,00 € und 25.000,00 €

Im Sommer 2007 wurde die Gemeinde Martfeld wieder in das Dorferneuerungsprogramm aufgenommen. Der Förderzeitraum läuft bis zum 31.12.2018. Bereits in der Zeit von 1985 bis 2001 gab es die Dorferneuerung in Martfeld. Durch die Wiederaufnahme hat das Land Niedersachsen signalisiert, welche Bedeutung die Gemeinde für die hiesige Region hat, denn bereits damals flossen hohe Zuschüsse nach Martfeld und es ist nicht üblich, dass eine Gemeinde nach einem so kurzen Zeitraum erneut in das Programm aufgenommen wird. Durch die Wiederaufnahme ergeben sich Chancen für den öffentlichen Bereich, aber auch für Privatpersonen. Bei privaten Antragstellern können Maßnahmen die den Kriterien der Dorferneuerung entsprechen, mit bis zu 30 % der entstehenden Kosten gefördert werden. Die Mindestfördersumme für private Maßnahmen beträgt 2.500,00 €, was ein Investitionsvolumen von rund 8.500,00 € bedeutet. Der Höchstzuschuss beträgt maximal 25.000,00 € pro Objekt.

Grundsätzlich besteht die Möglichkeit bei privaten Gebäuden Zuschüsse für folgende Maßnahmen zu bekommen:

  • Erneuerung Fenster und Türen in Holz (einheimische Hölzer)
  • Dacherneuerung (rote Pfanneneindeckung)
  • Sanierung der Fassade
  • Weitergehende Fördermöglichkeiten bei Vollerwerbs- bzw. Nebenerwerbslandwirten.

In den letzten Jahren wurden bereits das Hallenbad Martfeld saniert sowie die Ortsmitte im Ortsteil Kleinenborstel umgestaltet. In 2013 wurden die Sanierungsarbeiten am Kriegerdenkmal bei der Kirche abgeschlossen und in 2014 wurde die Straße "In der Weide" über Dorferneuerungsmittel saniert. Im Jahr 2016 steht die Sanierung der Friedhofskapelle in Martfeld an.

Öffentliche oder private Maßnahmen werden vom Amt für regionale Landesentwicklung Leine/Weser (ArL) - Geschäftsstelle Sulingen - bearbeitet und genehmigt.

Die Anträge müssen zwingend bis zum 15. Februar dem Amt für regionale Landesentwicklung Leine/Weser vorliegen, damit sie in dem laufenden Kalenderjahr gefördert werden können. Sollte dieser Stichtag nicht eingehalten werden, verzögert sich eine mögliche Bewilligung um ein Jahr.

Weitere Informationen zum Thema Dorferneuerung bzw. Förderanträge gibt es bei

Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen
Christa Gluschak
Lange Straße 11
27305 Bruchhausen-Vilsen
Tel. 04252 391-410
E-Mail: Christa.Gluschak@Bruchhausen-Vilsen.de