Pandemie-Auswirkungen verzögern Pläne 

Glasfaserausbau in der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen auf 2022 verschoben

Artikel aus der Kreiszeitung vom 29.10.2021

Eigentlich sollte es im zweiten Quartal dieses Jahres mit dem Glasfaserausbau in der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen losgehen. Doch die Arbeiten haben noch gar nicht begonnen.

Die ersten Bewohner der sogenannten schwarzen Flecken in der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen waren kürzlich noch guter Hoffnung, in diesem Jahr bereits schnelleres Internet zu erhalten. Denn Anfang 2021 hieß es vonseiten des beauftragten Unternehmens Nordischnet, welches zu den Marken von GVG Glasfaser gehört, dass der Bau für das innerörtliche Glasfasernetz im zweiten Quartal beginnen solle.

Zum ganzen Artikel der Kreiszeitung