Gemeinderat Martfeld

Martfelder müssen tiefer in die Tasche greifen

Artikel aus dem Weser-Kurier vom 04.02.2022

Es war der Haushalt, der die Meinung im Gemeinderat Martfeld entzweite: Könne man den Bürgern eine Steuererhöhung zumuten? Diese Frage sorgte für reichlich Diskussion auf der Sitzung am Donnerstagabend.

"Sowas habe ich noch nicht erlebt, dass wir seine Sitzung für eine Beratungspause unterbrechen mussten", sagte Martfelds Bürgermeister Michael Albers am Donnerstagabend. Der Gemeinderat hielt an diesem Abend im Gasthaus Dunekack in Kleinenborstel seine Sitzung ab, musste sich in diesem Zuge auch mit der Haushaltssatzung 2022 auseinandersetzen. Der Streitpunkt war schnell ermittelt: Die geplante Erhöhung der Grundsteuern A und B sowie der Gewerbesteuer überzeugte nicht alle Ratsmitglieder.

Zum ganzen Artikel des Weser-Kuriers