Altes Martfelder Pastorenhaus von 1535 bekommt einen neuen Standort

Relikt aus der Reformationszeit

Artikel aus der Kreiszeitung vom 21.05.2020

„Das Gebäude wird später groß erscheinen, weil es sehr hoch ist“, sagt Martin Tolksdorf. Wer das alte Pastorenhaus von 1535 im Eichenweg in Martfeld sehen will, der muss ganz genau hinschauen, wenn er sich im Inneren des Hauses aufhält. „Noch mehr sehen wir, wenn die Hülle weg ist“, erzählt der Architekt bei der Begehung des ungewöhnlichen Bauwerks. Das besondere Gebäude versteckt sich noch in einem ebenfalls denkmalgeschützten Haus von 1791, das seinerzeit um das Pastorenhaus herum gebaut wurde.

zum ganzen Artikel der Kreiszeitung