Eine Chance für Martfeld

Städtebauförderung: Investitionen von 5,6 Millionen Euro möglich

Artikel aus der Kreiszeitung vom 28.08.2020

Martfeld – Durch das Förderprogramm „lebendige Zentren“ haben Martfeld und Schwarme die Möglichkeit, städtebauliche Maßnahmen zu 66 Prozent von Land und Bund rückzahlungsfrei finanziert zu bekommen. Anders als ursprünglich geplant jedoch nicht gemeinsam, sondern jede Kommune für sich. Eine Gelegenheit, die der Martfelder Rat dankbar ergreift. Einstimmig beschloss er am Donnerstagabend ein Entwicklungs- und Handlungskonzept, das Stadtplaner Michael Brinschwitz in der Turnhalle vorstellte. Ihre Sanierung ist ein zentraler Punkt auf einer Liste von Vorhaben. Alle Maßnahmen, öffentliche wie private, kosten nach einer Kalkulation „über den Daumen“, wie der Planer sagte, etwa 5,6 Millionen Euro.

zum ganzen Artikel der Kreiszeitung